Das Qualitätslabel

MINERGIE® ist ein Qualitätslabel für neue und modernisierte Gebäude. Im Zentrum steht der Komfort – der Wohn- und Arbeitskomfort von Gebäudenutzern. Ermöglicht wird dieser Komfort durch eine hochwertige Bauhülle und eine systematische Lufterneuerung. Der spezifische Energieverbrauch gilt als Leitgrösse, um die geforderte Bauqualität zu quantifizieren.

MINERGIE Standard

Für eine energietechnisch optimierte Bauweise mit einem hohen Wohnkomfort hat sich in der Schweiz der MINERGIE-Standard etabliert. MINERGIE entspricht dem heutigen Stand der Technik und sollte angewendet werden. Hinter MINERGIE steckt eine breite Erfahrung aus über 5‘000 realisierten Gebäuden, welche mit dem Label MINERGIE ausgezeichnet wurden. Für die Erstellung eines Neubaus nach MINERGIE-Standard wird durchschnittlich mit zusätzlichen Investitionskosten von 2 bis 6% gerechnet. Bei steigenden Energiepreisen lohnt sich dieser Mehraufwand bereits nach kurzer Zeit.

MINERGIE-P Standard

Der MINERGIE-P-Standard stellt nochmals deutlich erhöhte Anforderungen an die Gebäudehülle und die Luftdichtigkeit gegenüber dem MINERGIE-Standard. Zudem gelten Vorgaben bezüglich Gerätewahl, um den Stromverbrauch zu senken.

MINERGIE-ECO

MINERGIE-ECO ist eine Ergänzung zum MINERGIE-Standard. Bauten nach MINERGIE-ECO müssen zusätzliche Anforderungen an eine gesunde und ökologische Bauweise erfüllen. Voraussetzung für eine Zertifizierung nach MINERGIE-ECO ist die Einhaltung des Standards nach den Vorgaben von MINERGIE oder MINERGIE-P.

Vergleich MINERGIE®- zu heutigen Standartbau

Vergleich MINERGIE zu MINERGIE-P

MINERGIE ist ein klar definierter Qualitätsstandard und umfasst die Gebäudehülle, die Wärmeerzeugung für Heizung und Warmwasser sowie die Lüftung. Der Standard gibt Käufern und Bauherren die Sicherheit, ein gutes Kosten /Nutzen-Verhältnis zu erreichen, und verhilft ihnen zu mehr Wohnkomfort. Zudem vereinfacht das Label MINERGIE die Kommunikation zwischen Auftraggeber (Bauherr) und Planern (Architekt, Ingenieure).

Bauten mit dem MINERGIE-P-Standard zeichnen sich durch einen minimalen Energieverbrauch aus. Um den MINERGIE-P-Standard zu erreichen, muss das Gebäudekonzept (Form, Ausrichtung, Fensterflächen, usw.) darauf ausgerichtet werden. Hauptunterschiede zum MINERGIE-Standard sind: Erhöhte Dämmstärken, höhere Anforderungen an die Luftdichtigkeit der Gebäudehülle und den Wärmeleistungsbedarf, erneuerbare Energien zwingend erforderlich, sowie Anforderungen an den Stromverbrauch der Geräte.

Der MINERGIE® - Weg zum Null- und Plusenergiehaus

Vergleich der Anforderungen der Standards