Bauphysik

Allgemein

Bei einem Bauvorhaben spielt die Bauphysik eine entscheidende Rolle:
Bauschadenfreiheit, sommerlicher und winterlicher Wärmeschutz, Heizwärmebedarf, Schall und Akustik sind nur die wichtigsten Themen, damit ein Gebäude, neu oder alt, einwandfrei funktioniert. Der Nutzerkomfort steigt und der Energiebedarf kann gesenkt werden.

Wärme- und Feuchteschutz

  • Bestimmung von Wärmedämmkennwerten
  • Risikobeurteilung Kondensat- und Schimmelpilzbildung
  • Prüfung von Bauteilen und Konstruktionsdetails
  • Berechnung von Wärmebrücken
  • Materialkonzepte
  • Thermografie
  • Baukontrollen
  • Bestandes Aufnahmen
  • Bauschäden, Baumängel
  • Temperatur-, Feuchtemessung
  • Sommerlicher Wärmeschutz

Akustik

  • Schallschutznachweise nach der Norm SIA 181:2006
  • Definition von Luft- und Trittschallanforderungen
  • Projektbezogene Schallschutzkonzepte: Luft-, Trittschall, Haustechnischer Schall
  • Beurteilung / Bewertung des Schalldämmvermögens von Bauteilen und Konstruktionen
  • Baubegleitung und Baukontrollen
  • Raumakustische Konzepte und Nachweise
  • Lärmschutznachweise