Fördergelder

Unser Beitrag

Die Beantragung von Fördergeldern lohnt sich! Gerne unterstützen wir Sie beim Einreichen der Anträge beim Kanton und/oder bei der Gemeinde. Mit den nötigen Berechnungen und dem richtigen Vorgehen optimieren wir die Förderbeiträge für Ihr Sanierungsvorhaben.

Hinweise zu den Fördergeldern

Der Kanton St. Gallen unterstützt mit seinem Förderprogramm Energie zahlreiche Massnahmen, die zur Steigerung der Energieeffizienz und zum vermehrten Einsatz von erneuerbaren Energien beitragen. D.h. Massnahmen an der Gebäudehülle und /oder der Haustechnik können finanziell unterstützt werden. Genauere Informationen gibt es unter:
www.energieagentur-sg.ch

Wir unterstützen Sie gerne bei der Beantragung der Fördergelder, nicht nur im Kanton SG, sondern auch in anderen Kantonen:
www.dasgebaeudeprogramm.ch/de/

Auch viele Gemeinden unterstützen energetische Modernisierungen noch zusätzlich:
www.energie-experten.ch/de/energiefranken.html

Was wird gefördert

Grundsätzlich werden Sanierungsmassnahmen an opaken Aussenbauteilen von Gebäuden mit Baujahr vor dem Jahr 2000 gefördert. Die Beiträge können von Projekt zu Projekt und auch von Kanton zu Kanton unterschiedlich sein. Gerne geben wir Ihnen klare Antworten.

Haustechnik

Vor allem wird der Ersatz von elektrischen oder fossilen Heizungen durch Wärmepumpen gefördert. Auch andere erneuerbare Energien wie thermische Solaranlagen werden unterstützt. Gerne geben wir Ihnen Auskunft zu allgemeinen Themen oder projektspezifisch.


Impulsberatung erneuerbar heizen

Für Ein- und Mehrfamilienhäuser bis max. 6 Wohneinheiten mit fossilen Heizungen kann eine KOSTENLOSE Grundberatung in Anspruch genommen werden. Mit Hinblick auf die Klimaziele zur CO2- Reduzierung bis 2050 sind in der Schweiz pro Jahr 30'000 fossile Heizungen durch Wärmeerzeuger mit erneuerbaren Energieträgern zu ersetzen. Mit der "Impulsberatung erneuerbar heizen" soll Hausbesitzern die Gelegenheit gegeben werden, sich schon vor einem erforderlichen Heizungsersatz über die Möglichkeiten einer zukunftsorientierten  Beheizung des Gebäudes zu informieren.

Die Beratung enthält Angaben zum ungefährem Wärmebedarf Ihrer Liegenschaft, möglichen Energieträger und Heizungsarten, ungefähren Kosten der neuen Heizungsanlage, Fördermitteln, jährliche Kosten und CO2-Bilanz sowie Schritte zur Realisierung.

Gerne unterstützen wir Sie in diesem Bereich.